Schachvarianten

Auf diesen Seiten stellen wir die Regeln einiger Schachvarianten vor. Da es Schachvarianten wie Sand am Meer gibt, können und wollen wir auf keinen Fall eine vollständige Liste anbieten, sondern nur solche, die schon bei uns im Verein gespielt wurden.

Eine der bekanntesten und verbreitesten Varianten dürfte Chess960 sein. Man spielt mir veränderter Grundstellung, die gewissen Regeln unterliegt (die Feldfarbe der beiden Läufer muß unterschiedlich sein, der König muß zwischen den beiden Türmen stehen), die Regeln für die Rochade sind modifiziert.

Auch Tandem ist weit verbreitet, jedoch hat fast jeder Verein seine eigenen Regeln, insbesondere, was das Beraten der Spieler untereinander, das Einsetzen von Figuren und die Bauernumwandlung betrifft. Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier unsere Regeln, die wir in zahlreichen Turnieren im Opus als die besten ausgetestet haben - nichts für Weicheier!

Weniger bekannt ist das Progressivschach: Weißt zieht 1x, Schwarz zieht 2x, Weiß zieht 3x... unter Anfängern dauern die Partien nur 4-7 Züge, die längste uns bekannte Partie dauerte 16 Züge.

Das Retroschach, oder besser Retrospektives Schach ist eigentlich keine Variante des Schachspiels, sondern des Schachproblems. Es geht hierbei nicht darum, herauszufinden, wie jemand Matt oder Patt wird, sondern was im Laufe der Partie geschah. Es handelt sich eher um ausgefeilte, logische Rätsel auf der Bühne des Schachbrettes.

Letzte Aktualisierung: Juni 2006